Anti-Feminismus / Sexismus

Angebotsprofil

• Aufgaben des Institutes sind der Erkenntnistransfer zwischen Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft sowie die gemeinsame Entwicklung, Realisierung und Dissemination von Forschungsprojekten zur Förderung der demokratischen Kultur. 
• Wir forschen und veröffentlichen zu den

Angebotsprofil

- Bildungsarbeit zur Prävention von Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeinlichkeit sowie zu den Themen Vielfalt, Gleichberechtigung, Teilhabe und Diskriminierung im sächsischen Fußball

- verschiedene Workshopangebote: Diskriminierung im Fußball, Geschlechterrollen und Sexismus im Fußball, Gesellschaftliche

Angebotsprofil

- Unser Angebot umfasst Vernetzung, Bildung und Beratung zur Verankerung der Themen Demokratie, Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit insbesondere im kirchlichen Raum

• Wir leisten die fachliche und strategische Beratung der Kirchenleitungsgremien der

Angebotsprofil

Projekttage: Wir bieten für Schüler_innen ab 5. Klasse lebendige Bildungsangebote zu verschiedenen Formen von Diskriminierung und couragiertem Handeln an. Die Themen im Einzelnen:

• Diskriminierung und Rassismus

• Ungerechtigkeit und Klassismus

• menschenverachtende

Angebotsprofil

Projekttage: Wir bieten für Schüler_innen ab 5. Klasse lebendige Bildungsangebote zu verschiedenen Formen von Diskriminierung und couragiertem Handeln an. Die Themen im Einzelnen:

• Diskriminierung und Rassismus

• Ungerechtigkeit und Klassismus

• menschenverachtende

Angebotsprofil

• Fortbildung “Ich bin ja kein Nazi, aber...”: Diese Fortbildung für Erwachsene bietet einen Einstieg in die Themen des NDC. Sie vermittelt inhaltliche Grundlagen zu Alltagsdiskriminierung, reaktionär-autoritären Strömungen und Neonazismus und zeigt erste

Angebotsprofil
  • Mehrere Planspiele mit unterschiedlichen, realitätsbezogenen Spielsituationen wurden entwickelt. Ziel ist stets, gegen alle Dimensionen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit vorzugehen.
  • In Planspielen werden realitätsnahe Situationen simuliert und Handlungsstrategien für diese trainiert.
  • Die Teilnehmenden übernehmen dabei die
Angebotsprofil
  • Unterstützung aller, die mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus konfrontiert sind und sich dagegen wenden möchten
  • Fallspezifische Entwicklung individueller Handlungsoptionen unter Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten, Möglichkeiten und persönlicher Wünsche
  • Beratung erfolgt vertraulich, aufsuchend und